Wenn Sie eine unserer Aufführungen besuchen, brauchen Sie sich keine Sorgen zu machen, wenn Sie zu Hause keine Zeit mehr für's Abendbrot hatten. In unserem Saal sitzen sie während des Theaters gemütlich an Tischen und können unsere preiswerten Getränke und Brotzeiten in aller Ruhe genießen. Bei den alkoholfreien Getränken können Sie zwischen

  • Mineralwasser,
  • Apfelschorle,
  • Cola-Mix,
  • Orangenlimonade und
  • Weizenbier wählen.

An alkoholischen Getränken haben wir

  • Helles,
  • Radler, Weizen und
  • Himbeer- bzw. Mango-Fruchtsecco im Angebot.

Ihren Hunger können Sie mit

  • erstklassigem südtiroler Speck,
  • leckerem "Theater-Bazi",
  • warmen Wienern oder Käsekrainern stillen.

Wir reichen dazu Bauernbrot, Brezen bzw. Semmeln.

 

 

 

 

Unsere aktiven Mitglieder Lena Kastner und Max Lindner haben den Schritt vor den Standesbeamten gewagt. Eine Abordnung der Schauspieler und des Bühnenbaus erwartete das Brautpaar vor dem Wiesauer Rathaus mit Rosen und wünschte viel Glück für den gemeinsamen Lebensweg.

Die Trauung vollzog Bürgermeister Toni Dutz, der schon  40 Jahre lang Mitglied in unserem Verein ist.

Ein einzigartiger Schauspieler hat die Bühne für immer verlassen.

Mach's gut Berthold.

Wir werden Dich sehr vermissen und nicht vergessen.

 

 

Fußtruppe als Holzrechtler verkleidet
LSG Fuchsmühl beim Festzug der Feuerwehr

Mit einer Fußtruppe, die an die sog. Holzschlacht von Fuchsmühl im Jahre 1894 erinnerte, beteiligte sich unsere Laienspielgruppe am Festzug zum 150. Gründungsjubiläum der Freiwilligen Feuerwehr. Zwischen den zahlreichen Feuerwehr-Uniformen waren die als Holzrechtler und Soldaten der Amberger 6er verkleideten ein bunter Farbtupfer und sind daher besonders aufgefallen.  Mit gekühlten Getränken, die auf einem kleinen Leiterwagen mitgezogen wurden, trotzten die Mitwirkenden den heißen Temperaturen. Außerdem verteilten sie an die zahlreichen Zuschauer Flyer, um auf die kommenden Veranstaltungen hinzuweisen. Nach dem Marsch gönnten sich die Teilnehmer im Festzelt eine Brotzeit und ein Erfrischungsgetränk.

Guido Rind Vorsitzender des Bayerischen Amateutheaterverbandes Oberpfalz mit der Vorstandschaft der Laienspielgruppe Fuchsmühl
v.l.: Die beiden Spielleiterinnen Daniela Seidl u. Johanna Thoma, 1. Vors. Jamin Mayerhöfer, Guido Rind, 2. Vors. Michael Bäumler

Guido Rind, der Vorsitzende des Verbandes des Bayerischen Amateuertheaters im Bezirk Ober-pfalz, besuchte unsere Aufführung des Stückes "Der ledige Bauplatz". Er bescheinigte unseren Aktiven, dass sie für eine Laienbühne auf sehr hohem Niveau spielen und ermunterte uns, eine Bewerbung für den bayerischen Amateurtheater-preis „Larifari“ einzureichen.  Über seinen Besuch des Bezirksvorsitzenden freute sich die gesamte Vorstandschaft, schließlich nahm er die weite Anreise von Berching nach Fuchsmühl in Kauf.

Im Bild rechts die Vorstandschaft der LSG  mit Guido Rind.

 

 

Sehr informativ  berichtet unser lokaler Fernsehsender OTV in der Sendereihe "Mein Landkreis Tirschenreuth" über unsere Arbeit. Wer an den Sendeterminen keine Zeit hat, kann sich den Beitrag schon vorab in der Mediathek unter dem Link

https://www.otv.de/mediathek/video/mein-landkreis-tirschenreuth-die-laienschauspielgruppe-fuchsmuehl/

ansehen.  Ein herzliches Dankeschön an die Redakteurin Antonia Zimmermann und Kameramann Heiko Schmidt für die hervorragende Arbeit.

 

Spendenübergabe
LSG Fuchsmühl spendet für die Ukraine-Hilfe Wiesau

Eine Spende in Höhe von  500 € übergaben unsere Vorstandsmitglieder  (von rechts) Jasmin Mayerhöfer, Alexander Derwart und Andreas Günthner an die Vertreter der "Ukraine-Hilfe Wiesau" (von links) Michael Dutz, Oliver Zrenner und Thomas Plank.

Foto: Werner Robl

 

Nähere Infos hier!

Kameramann Heiko in action
Kameramann Heiko in action

Für die Sendereihe "Mein Landkreis Tirschenreuth" drehte der Lokalsender OTV einen Beitrag über die Arbeit der  Laienspielgruppe Fuchsmühl. Interviews mit Bürgermeister Braun, unserer Vorsitzenden Jasmin Mayerhöfer, unserer Ehrenvorsitzenden Angela Sperrer sowie mit Spielleiterin Daniela Seidel wurden aufgezeichnet. Darüber hinaus filmte man die Schauspieler bei den Proben zum aktuellen Stück "Der ledige Bauplatz". Der Beitrag wird ab Sa., den 18 März ausgestrahlt und befindet sich  dann auch in der Mediathek. Werner Robl gab Auskunft über sein neues Werk, das 2024 zum Gedenken der sog. "Holzschlacht von Fuchsmühl" erstmals aufgeführt wird. Der Vertreter des BDAT Heiner Balk informierte vor der Kamera u.a. über die Aufgaben des Bundes Deutscher Amateuer Theater.

Viel gelacht wurde bei unserem Besuch der Dorfbühne Waidhaus. Die befreundete Theatergruppe hat derzeit das Lustspiel "Bühne frei für Gaunerei" von Monika Grabmüller im Programm. Die Schauspieler um Vorstand und Regisseur Josef Kleber boten eine herausragende Leistung.  Nach der Vorstellung nutzten wir bei einem gemeinsamane Absacker die Zeit für Fachgespräche mit den Kollegen aus Waidhaus.

 

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2023

 

 

am Samstag, den 25.2.2023 um 19.00 Uhr findet im Gasthaus Wittelsbacher Hof (Schnapper-Zoigl) in Fuchsmühl unsere Jahreshauptversammlung statt.

 

Die Tagesordnung sieht folgende Punkte vor:

 

·       Begrüßung

·       Totengedenken

·       Protokoll der letzten Jahreshauptversammlung

·       Bericht 1. Vorsitzende

·       Bericht der Spielleiterinnen

·       Kassenbericht mit Entlastung der Vorstandschaft

·       Ehrungen

·       Planungen 2023

·       Wünsche und Anträge

 

Im nächsten Jahr jährt sich die die sog. „Fuchsmühler Holzschlacht“ zum 130. Mal. Wir sind noch auf der Suche nach einem ansprechenden Titel für ein neues Theaterstück, das im Oktober aufgeführt werden soll.

Wir würden uns über viele Vorschläge freuen.

 

Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen.

 

 

Stimmungsvolle Weihnachtsfeier der Laienspielgruppe

Stimmungsvoll war es bei der Weihnachtsfeier der LSG  am vergangenen Samstag. Vom Jugendheim aus wanderten wir zur Kapelle Maria Frieden, wo Weihnachtslieder gesungen und besinnliche Texte vorgetragen wurden. Groß war die Freude bei den Kindern, als sie die Fackeln entzünden durften und sich gemeinsam mit den Erwachsenen zum Gasthaus Weißenstein auf den Weg machten. Nach dem Essen überraschte der Hl. Nikolaus die Anwesenden mit Lob und Tadel.

 

 

 

Premiere LSG Fuchsmühl Der ledige Bauplatz
Sabrina Früchtl und Lukas Mayerhöfer (links im Bild) feierten einen gelungenen Einstand

Eine gelungene Premiere des Lustspiels "Der ledige Bauplatz" feierten die Schauspieler der Laienspielgruppe vor ausverkauftem Haus. Das begeisterte Publikum honorierte die herausragenden Leistungen der Darsteller mit reichlichem Applaus.

 

Spielleiterin Johanna Thoma, die erstmals Regie führte, war mehr als zufrieden. Besonders angetan war sie von den Leistungen unserer Debütanten Sabrina Früchtl  und Lukas Mayerhöfer.

 

Wer dabei sein möchte, kann für Montag, den 3. Oktober noch Eintrittskarten an der Abendkasse erwerben.

Schauspieler LSG Fuchsmühl Theater Karten-Vorverkauf
Darsteller unseres Theaters Der ledige Bauplatz
Vielen Dank für die starke Nachfrage nach Karten bei unserem Vorverkauf.
Für die  Montags-Vorstellung am 3. Oktober   gibt es noch Karten!
Kontakt:
09634/920914
andreas.guenthner@fuchsmuehl.de
Im Vorverkauf kosten die Karten  weiterhin
7€
Selbstverständlich bieten wir bei allen Veranstalltungen
Brotzeiten und Getränke
an, die gemütlich an den Tischen während der Vorstellung konsumiert werden können. Freuen Sie sich auf südtiroler Speck oder Käse-Brezen sowie süffige Biere und Rotwein.  Natürlich gibt es auch antialkoholische Getränke der heimischen König-Otto-Quelle.

Malefitz Donnerblitz

Malefiz Donner Blitz - Vielen Dank an die zahlreichen Besucher unserer drei Aufführungen

Buch: Ralph Wallner, Regie: Wolfgang Lang
Eintritt: 8€
Vorverkauf ab 15.10., Raiffeisenbank und Gemeinde Fuchsmühl: 7€ sowie bei den Aktiven

 

Inhalt: „Zum Donnerwetter!“, ruft Schneider Zwirn laut. Denn er muss erfahren, dass seine Tochter sich mit einem Kerl verloben will, der Zwirn so gar nicht gefällt. Plötzlich klopft es an der Tür, und zwei Frauen treten in sein Leben. Blitz-Burgl und Sonnen-Res, das personifzierte schlechte und gute Wetter, sind zwei herrliche Schwestern, die weder auf den Mund noch auf den Kopf gefallen sind. Die eine ist eher grantig und verschnupft, die andere hat ein sonniges Gemüt. Sie treffen sich einmal im Jahr, um das Wetter auszukarteln. Zwirn entdeckt, welche Macht die beiden Frauen haben, und er entwendet ihnen ihre Zauberkoffer. Er will damit das Wetter so beeinflussen, dass die Verlobung seiner Tochter ins Wasser fällt.


Toller Ausflug der Theaterfüchse

Mit den jüngsten unseres Vereins besuchten wir in diesem Jahr die Tropfsteinhöhle "Osterhöhle"und das Theaterstück "Alice im Wunderland" auf der Burg Leuchtenberg.